SCSM und Azure verbinden mit dem „ITSM Connector for Azure“

Seit dem 24.01. ist der „ITSM Connector for Azure“ als Lösung innerhalb von Azure allgemein verfügbar. Der Connector ermöglicht es, bidirektional Daten zwischen einem ITSM Tool, wie z.B. SCSM, und Azure auszutauschen. Neben SCSM sind auch Verbindungen zu Service Now, Provance und Cherwell möglich.

Im Rahmen dieses Blogs geben wir einen Überblick zur Verwendung des Connectors im Zusammenhang mit SCSM. Interessant ist, dass SCSM dabei weiterhin als On-Prem-Lösung läuft und somit mit der Verbindung in die Azure-Cloud ein hybrides System gestaltet wird. Betreibt man SCSM selbst in der Cloud, siehe dazu auch die Blogs und Videos von Cireson, spricht aber theoretisch auch nichts gegen eine reine Cloud-Lösung.

Folgende Quellen können mit Hilfe des Connectors Incidents in SCSM erzeugen:

  • Azure Alerts (automatisches Triggern von ITSM Actions über Action Groups)
  • Azure Log Analytics Alerts (automatische Alerts über Log Search Query Results)
  • Azure Log Analytics Log Records (manuell zu einzelnen Log Records)

Aufgrund der vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der Alerts und Log Analytic Abfragen lässt sich so ziemlich jede Ressource in Azure überwachen, die dann bei Problemen Incidents in SCSM erzeugen kann. Der Connector kann sogar optional die von einem Alert betroffenen Ressourcen als Configuration Items in SCSM anlegen.

Umgekehrt können Incidents und Change Requests aus SCSM mit Hilfe des Connectors in Azure Log Analytics importiert werden und stehen dann für Auswertungen und Analysen zur Verfügung (über einen auswertbaren Zeitraum von maximal 120 Tagen).

Folgende Komponenten werden für eine Lösung im Zusammenhang mit SCSM benötigt:

  • ITSM Connector for Azure (Azure)
  • Service Manager Web App Service (Azure)
  • SCSM 2012 R2/2016 Server (On-Prem)
  • Connection Manager (On-Prem)

Prinzipielle Schritte:

Bei erfolgreicher Einrichtung aller Komponenten können jetzt Daten, also Incidents und Change Requests, über den lokalen On-Prem-Listener des Connection Managers und die verbundene Hybrid Connection in Richtung Azure Web App fließen. Der Service Manager Web App Service übergibt die Daten dann an Azure Log Analytics. Hinweise zu den übertragenen Daten finden Sie hier: https://docs.microsoft.com/en-us/azure/log-analytics/log-analytics-itsmc-overview#data-synced-from-itsm-product

Umgekehrt kann der Web App Service auflaufende Alerts über die Hybrid Connection an den lokalen Listener weiterreichen, der dann korrespondierende Incidents und CIs in SCSM anlegt.

Tags

Starten Sie jetzt Ihren Weg zu Azure!

Los geht's

top