MPBs, MPBMaker und SCSM 2016

SystemCenter_2016

Management Pack Bundles (MPB) sind das Transportmittel für SCSM, um Management Packs zusammen mit zusätzlich benötigten Ressourcen, wie z.B. DLLs und Bilder, in SCSM zu importieren.

Zum Erstellen von MPBs habe ich gerne das kleine Kommandozeilen-Tool MPBMaker.exe von Anton Gritsenko (Itnetx) verwendet (hier zu haben: http://itnetx.ch/products/free-software/?lang=de). Das hatte den Vorteil, dass man auch ohne Visual Studio Authoring Extensions und ohne Powershell-Berechtigungen schnell mal ein MPB erstellen konnte, insbesondere in Kunden-Umgebungen, wo kein Visual Studio verfügbar ist.

Leider gibt es MPBMaker.exe nicht in einer Version, die für SCSM 2016 lauffähig ist, zumindest bei mir gibt es bei Verwendung einen DLL-Fehler. Vielleicht liefert Anton ja noch eine Version nach, bis dahin muss ich erst mal auf eine Powershell-basierte Lösung ausweichen:

Innerhalb der SCSM-Cmdlets, die bei Installation der SCSM-Konsole auf dem Rechner landen, gibt es den Befehl New-SCSMManagementPackBundle, welcher MPBs erstellen kann. Ich habe den Befehl in ein Script etwas „hübscher“ verpackt, so dass es auch von der Kommandozeile bzw. aus einem Batch heraus aufrufbar ist und Meldungen produziert:

Das Script benötigt beim Aufruf 3 Parameter:

  • $computer – Name eine SCSM Management Servers.
  • $mpName – Name des Management Packs, das zusammen mit den Ressource gebundelt werden soll (entweder ein unversiegeltes XML oder ein versiegeltes MP).
  • $res – Liste der Ressourcen-Dateien, die mit dem MP gebundelt werden sollen.

Beispiel eines Aufrufs von der Kommandozeile:

powershell .\_makempb.ps1 SM16MGM Task.mp ('VAS.Task.dll', 'VAS.Task.Settings.dll', 'SettingTask16.png', 'Task16.png')

Der Aufruf erzeugt ein MPB „Task.mpb“ basierend auf dem versiegelten MP „Task.mp“ und 4 weiteren Dateien, die als Ressourcen-Liste angegeben sind. Alle Dateien müssen sich im gleichen Pfad, wie das PS-Script befinden.

Hier sieht man auch gleich einen weiteren Vorteil von MPBMaker.exe: Das Tool hat sich die nötigen Ressourcen-Dateinamen selbst aus dem MP extrahiert und man musste sie nicht extra aufführen und einen Management Server musste man auch nicht angeben 🙁

Tags

Starten Sie jetzt Ihren Weg zu Azure!

Los geht's

top